4 Punkte für Herren 1 in 2 .Runde

Die zweite Runde der 1. Landesliga verlief für unsere Herren durchwegs erfolgreich, man konnte 4 der möglichen 6 Punkte aus Grieskirchen entführen. Vor allem im ersten Spiel lieferte das Team rund um Kapitän Fabio Gaisrucker ein gutes Spiel ab und gewann gegen die Heimmannschaft Grieskirchen mit 3:1. Die Schwertberger starteten konzentriert und konnten sich früh einen kleinen Vorsprung erarbeiten, ehe man sich gegen Ende des ersten Satzes durch unter anderem eine starke Serviceleistung von Felix Leitner deutlich absetzen konnte. Der zweite Satz verlief umso spannender, der Satz war äußerst umkämpft und die Jungs der Mühlviertel Volleys mussten auch Satzbälle abwehren, ehe sie ihn mit 28:26 schließlich doch noch für sich entscheiden konnten. Im dritten Satz war ein leichter Spannungsabfall zu erkennen, welcher sich sofort im Ergebnis niederschlug und die Herren in den 4. Satz mussten. Dort konnte man jedoch wieder an seinem anfangs gezeigten Niveau anknüpfen und das Spiel endgültig für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen Esternberg startete man auf drei Positionen verändert wiederum stark in das Spiel und gewann den ersten Satz souverän 25:21. Anschließend verloren die Jungs den Faden und es konnte gegen besser spielende Esternberger bis Mitte des vierten Satzes trotz mehrerer Wechsel kein Rezept mehr gefunden werden. Umso überraschter war Coach Erich König, als man sich im vierten Satz nochmal aus diesem mentalen Loch herausziehen konnte und die Entscheidung im 5. Satz erzwang. Die Schwertberger Volleyballer konnten den Schwung sogar mitnehmen und führten mit 6:0, was wohl dazu führte dass man sich bereits zu sicher fühlte und schließlich nur bei 8:6 für die Mühlviertel Volleys die Seiten wechselte. Anschließend verlor man die Nerven, das Team machte ungewöhnlich viele Eigenfehler und der Satz ging schließlich verdient mit 15:11 an ein gut spielendes Esternberg.

Alles in allem war man mit den vier Punkten durchaus zufrieden, musste man doch krankheits- und arbeitsbedingt auf Andreas Beyrl, Laurenz Hinterholzer, Mustafa Kuzu und Lucas Wollhofen verzichten. Außerdem konnte man letztes Jahr bei den gleichen Spielen lediglich einen Punkt mitnehmen und die Prinz Brunnenbau Mühlviertel Volleys konnten nun endlich ihren ersten Sieg gegen Grieskirchen, welche sich personell nochmals auf zwei Positionen verstärkt hatten, einfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.